Der Schulpsychologische Dienst stellt sich vor:

Aufgabenbereich:

Der Schulpsychologische Dienst bietet Kindern bei Lernschwierigkeiten, emotionalen, sozialen sowie psychosomatischen Auffälligkeiten Hilfe an (Konzentrationsprobleme, Ängstlichkeit, Depressivität, Aggressivität, niedriger Selbstwert, Schlafstörungen etc.). Er unterstützt Lehrpersonen im Umgang mit lernschwachen und verhaltensauffälligen Kindern und berät die Eltern in Erziehungsfragen und bei Fragen zur Schullaufbahn.

Vorgehen:

In einem ersten Orientierungsgespräch besprechen wir das Vorgehen. Weitere Gespräche mit einzelnen oder allen Bezugspersonen des Kindes, testpsychologische Abklärungen oder Klassenbesuche können folgen.  Zusammen erarbeiten wir dann mögliche Unterstützungs-massnahmen.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt durch die Eltern, nach Möglichkeit in Zusammenarbeit mit der Lehrperson, an die Direktion des Regionalen Schuldienstes. Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier.

Abklärungen und Unterstützungsmassnahmen sind für alle Kinder unentgeltlich.

Stephanie Etter, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP.
026 351 73 13 (MO ganzer Tag/DI alternierend vormittags/nachmittags)

Gabriela Schmutz-Binz, lic.phil.
026 425 85 73 (DI vormittags)
026 351 73 13 (DI nachmittags/MI ganzer Tag)

Kosten:

Der Schulpsychologische Dienst steht allen Kindern, Eltern und Lehrpersonen kostenlos zur Verfügung.

Allgemeine Informationen:

Wir unterliegen der beruflichen Schweigepflicht und die Abklärung und Begleitung der Kinder geschieht nur mit dem Einverständnis der Eltern.

Download des Anmeldeformulars